Protestantische Kirchengemeinde Neunkirchen am Potzberg

Gemeindeblättchen Nr. 109, April 2005


Alle guten Gaben...

Gedanken zum Tischgebet

Gedeckter Tisch

Das Tischgebet heißt Tischgebet, weil es sich ums Essen dreht.
Es gehört zu den kleinen Anständigkeiten im Umgang mit dem lieben Gott und dem täglich Brot.
Danke sagen, das hat man uns beigebracht als wir noch ganz klein waren: "Wenn du was geschenkt bekommst - wie sagt man?" - "Danke!" - "Na bitte!" So einfach. So klar und wahr.

Wer sich an den Tisch setzt, wäscht sich zuerst die Hände und dann faltet er sie. Oder fasst sich an der Hand und dankt.
Ehe wir uns was aufs Brot schmieren, sollen wir dafür danken. Das ist eine ganz kleine Übung. Und doch macht sie den Meister. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing! Wir sind als Kostgänger unseres Gottes jeden Tag, beschenkt mit einem gedecktem Tisch. Das ist nicht selbstverständlich. Das ist eher die Ausnahme auf dieser Welt.

Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir gutes getan hat.

Darum eine kleine Gedenkminute vor dem Essen, eine kleine Anerkennung für das Tischlein-deck-dich-zuhaus. Das Tischgebet ist ein Stück Kultur der Nachdenklichkeit und der Besinnung.

Wer danken kann, der denkt daran, wer und was ihm gut getan. Das Tischgebet ist eine Geste auch für Gäste. Es muss ja keine Demonstration sein, keine Vorführung unserer Frömmigkeit. Ohne viel Umstände und Worte drum rum. Einfach so.

So selbstverständlich wie: Guten Appetit! Ein Händedruck, ein Gruß und Kuss, ein Denkmoment, ein Augenblick. Und schon ist Platz für Gott gemacht. Ob es sich reimt oder nicht, ob laut oder leise, ob ein Kindergebet oder eins für Gernegroße, auswendig oder inwendig, alles nicht so wichtig: Vielleicht so:

Alle guten Gaben
alles was wir haben
kommt o Gott von Dir
Herr wir danken Dir dafür
Amen
Gesegnete Mahlzeit!

Eine leichte Übung auch für schwere Kost, wie auch immer: Ein wichtiger Schritt in einem Gebetskurs für heute und morgen.

Pfarrer Dr. Ludwig Burgdörfer
Pfarramt für Volksmission in Landau

zum Seitenanfang