Protestantische Kirchengemeinde Neunkirchen am Potzberg

Gemeindeblättchen Nr. 127, April 2008


Siehe, das ist Gottes Lamm!

- Meditation zu Ostern

 

Lamm Gottes
"Was verbinden Sie mit Ostern?" "Den Osterhasen" oder "das Osterei" würde als Antwort auf diese Frage sicherlich am meisten genannt werden.
Diese Seite schmückt das Bild eines Ostereies, aber genau genommen hat das Osterei erst einmal gar nichts mit dem christlichen Osterfest zu tun. Das Ei ist ein altes germanisches Fruchtbarkeitssymbol, denn in einem Ei befindet sich die Keimzelle neuen Lebens.
Das Osterei auf dem Bild ist aufwändig gestaltet. Der Künstler hat ein christliches Motiv für sein Osterei gewählt - das Lamm. In der Bibel und in der christlichen Tradition wird das Lamm als Symbol für Christus verwendet. So sagt Johannes der Täufer im Johannesevengelium 1,29:
"Siehe, das ist Gottes Lamm!"
Und während der Feier des Abendmahls singen wir:
"Christe du Lamm Gottes, erbarm dich unser."
An das Abendmahl erinnert das Blut, das aus dem Herzen des Lamms direkt in einen Kelch fließt.
"Das Blut Christi, für dich vergossen",
mit diesen Worten gibt der Pfarrer bei der Abendmahlfeier den Kelch weiter. Trotz des Blutstrahles, der ihm aus der Brust schießt, schaut das Lamm auf dem Osterei mit erhobenem Kopf und triumphalem Blick nach vorn. Mit dem linken Bein hält es eine Fahne. Es trägt sie wie ein Siegeszeichen, wie ein Heerzeichen, das früher siegreiche Armeen vor sich her trugen. Aber in der Pfote des Lammes hat es keinen kriegerischen Charakter, sondern ist friedlicher Natur - zeigt aber auch einen Sieg an, den wichtigsten je errungenen Sieg. Den Sieg am Kreuz, das ja auf der Fahne abgebildet ist.
Das Kreuz von Karfreitag bleibt erhalten, es wird nicht verharmlost und verliert auch seinen Schrecken nicht. Aber durch die Fahne und weil es mit dem Bein des Lammes gehalten wird, bekommt es einen neue Bedeutung, die des Siegeszeichens über den Tod. Stand an Karfreitag noch Tod, Scheitern, Hoffnungslosigkeit Trauer und Ende im Mittelpunkt, so macht Gott an Ostern einen neuen Anfang.

Durch Jesu Auferstehung haben wir Hoffnung für unser Leben und das auch dann noch, wenn unser Leben einmal zu Ende sein wird. Denn an Ostern können wir den Neuanfang feiern, den Christus uns ermöglicht hat. Das Osterei kann uns ein Zeichen dafür sein.

Ein frohes Osterfest wünscht Ihnen

Ihr

Michael Comtesse

-->

zum Seitenanfang